KONTAKT

Neue Bundesregierung gleich Neue Energiewelt? Das erwartet uns 2022

Ende September hat Deutschland gewählt. Die Erwartungen an die neue Bundesregierung im Hinblick auf den Klimaschutz sind groß. Damit die Energiewende gelingen kann, müssen wir nicht nur den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben, sondern Strom und Wärme auch effizienter verteilen und nutzen als bisher. Das kann nur gelingen, wenn die Sektorkopplung intensiviert und neue Speichermöglichkeiten geschaffen werden. Für all das muss die neue Bundesregierung die passenden Rahmenbedingungen schaffen. Wie die zentralen Herausforderungen der Energiewende aussehen und was die konkreten Forderungen an die Politik sind, verrät uns Joachim Goldbeck, CEO der Goldbeck Solar GmbH.

Timeline:

  • 3.05: Was bewegt die Branche? Was sind die zentralen Herausforderungen 2022?
  • 9.46: Welche Rolle spielt die europäische Union?
  • 12.15: In welchen Ländern schlummert das größte Potential?
  • 15.14: Was sollte die neue Bundesregierung möglichst 2022 konkret umsetzen?


Veröffentlichung: 9. Dezember 2021

Folge 74 des The smarter E Podcast anhören

Klicken Sie auf das entsprechende Logo, um den Podcast auf einer Plattform Ihrer Wahl anzuhören.

Über Joachim Goldbeck und Goldbeck Solar

GOLDBECK SOLAR ist ein dynamisch wachsendes internationales Unternehmen. Seit 2001 gehört es zu den Pionieren der Photovoltaik-Industrie in Deutschland. Das Familienunternehmen, das von Joachim Goldbeck geführt wird, ist seit seiner Gründung stetig gewachsen. Dank einer umfassenden Strategie ist es in der Lage, seinen Kunden alle Glieder der Wertschöpfungskette für die optimale Realisierung von Photovoltaikanlagen anzubieten. Von der Projektentwicklung über den Bau, den Betrieb und die Wartung bis hin zur selektiven Finanzierung von Großprojekten.

Joachim Goldbeck ist ein Wirtschaftsführer, der sich der Innovation und Entwicklung nachhaltiger Energielösungen widmet. Als Pionier der Solarbranche gründete er 2001 die GOLDBECK SOLAR und entwickelte sie zum Marktführer für den schlüsselfertigen Bau von industriellen und großen Photovoltaikanlagen. m Jahr 2018 wurde er für eine dritte Amtszeit zum Vorsitzenden des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) ernannt. Seit April 2019 ist er Mitglied des Rates für nachhaltige Finanzen der deutschen Bundesregierung.

Content Partner