KONTAKT

Markt für Erneuerbare Energien im Nahen Osten: Status, Trends & Empfehlungen

Die Energiewende im Nahen Osten schreitet in rasantem Tempo voran. Laut einem neuen Forschungsbericht von MEED Insight hat die Vergabe für Aufträge von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien im Jahr 2021 die Verträge für konventionelle Kraftwerksprojekte in den Schatten gestellt, da die Energiediversifizierung in der Region an Fahrt gewinnt. Middle East Energy Transition berichtet, dass in der ersten Hälfte des Jahres 2021 in der Region Naher Osten und Nordafrika (Mena) keine Aufträge für öl- oder gasbetriebene Kraftwerke vergeben wurden, während im gleichen Zeitraum rund 2,8 Mrd. USD für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien in der Region vergeben wurden.

Was sind die aktuellen Entwicklungen? Was sind die wichtigsten Treiber? Und welche Sektoren spielen eine besonders wichtige Rolle? Das verrät uns Benjamin Attia, Senior Research Analyst, Energy Transition Practice, Wood Mackenzie Power & Renewables.
 

Timeline:

  • 2.12: Was sind die aktuellen Entwicklungen in der MENA-Region, was ist in den letzten 12 Monaten passiert?
  • 4.40: Wird der Markt in MENA bis 2024 wirklich mehr als 20 Milliarden Dollar wert sein?
  • 9.35: Welches sind die wichtigsten technischen Aspekte und neuesten Technologien?
  • 13.32: Welches sind die nächsten Schritte und Entwicklungen, die wir bei der Energiewende im Nahen Osten sehen werden?


Veröffentlichung: 25. November 2021

Folge 72 des The smarter E Podcast anhören

Klicken Sie auf das entsprechende Logo, um den Podcast auf einer Plattform Ihrer Wahl anzuhören.

Über Wood Mackenzie und Benjamin Attia

Wood Mackenzie, auch bekannt als WoodMac, ist ein weltweit tätiges Forschungs- und Beratungsunternehmen in den Bereichen Energie, Chemie, erneuerbare Energien, Metalle und Bergbau, das Daten, schriftliche Analysen und Beratungsleistungen liefert. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Edinburgh, Schottland, unterhält aber weltweit über 25 Niederlassungen. Das Unternehmen wurde 1923 als Börsenmakler gegründet und begann 1973 mit der Untersuchung der Nordsee-Ölfelder.

Benjamin Attia ist Senior Research Analyst in der Energy Transition Practice bei Wood Mackenzie. Er leitet die Berichterstattung des Unternehmens über die Energiewende in Schwellenländern in Afrika, dem Nahen Osten und Teilen Asiens. Benjamin berät regelmäßig IPPs im Bereich erneuerbare Energien, Private-Equity- und Staatsfonds sowie strategische und Infrastruktur-Investoren zu Sekundärmarkttransaktionen, Wettbewerbspositionierung, Markteintrittsstrategien, Opportunity Screening und mehr. Benjamin ist außerdem 2021 National Fellow am Clean Energy Leadership Institute und ein Non-Resident Fellow am Energy for Growth Hub, dem Energy Access Project an der Duke University und dem Payne Institute an der Colorado School of Mines. Außerdem ist er Mitglied des Vorstands der Intersolar Middle East.

www.power-technology.com

 

Content Partner